Header Hummel

Als wir 2015 den ersten Kontakt mit Sandbienen hatten, wussten wir nicht wie wir damit umgehen sollten. Imker die war fragten konnten uns nicht wirklich weiter helfen und so haben wir uns an den BUND (https://www.bund.net) gewendet. 

Wir fanden raus, das es in Deutschland so um die 550 (im Osten mehr als im Westen) verschiedene Bienenarten gibt, von denen die allermeisten nicht in Kolonien, sondern als Einzelgänger leben. 

Bei der bei uns lebenden Bienenart handelt es sich warscheinlich um die Bindensandbiene (Andrena gravida). 

Da sie nicht auf riesige Honigvorräte angewiesen ist, muss sie auch nichts verteidigen. Folglich ist der Bienenstachel der wilden Biene eher klein und kann die menschliche Haut nicht wirklich durchdringen.

Wenn sich im Frühjahr die ersten warmen Sonnenstrahlen zeigen, schlüpfen die Bienen aus ihren Sandhöhlen und bevölkern unseren Garten in riesigen Mengen. In dieser aktiven Zeit sind bestimmte Areal bei uns gesperrt. Es darf dann weder gebuddelt, noch darf der Bereich betreten werden.

Wer einen wirklich tollen Film zum Thema "Wildbienen" sehen möchte, dem empfehle ich auf YouTube nach dem Film "Biene Majas wilde Schwestern"  zu suchen. Es ist eine Filmproduktion von ARD/ARTE (2016), aber leider in der Mediathek nicht mehr verfügbar.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.